Alles was das PS-Gamerherz höher schlagen lässt
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Review: lost Odyssey

Nach unten 
AutorNachricht
CoBY



Männlich
Anzahl der Beiträge : 188
Alter : 22
Ort : Europa...
Arbeit/Hobbys : Fechten, Zocken, Gitarre, Alternative Metall
Anmeldedatum : 28.10.08

Charakter der Figur
HP:
1000/1000  (1000/1000)
Level:
1/100  (1/100)
Erfahrung:
13/100  (13/100)

BeitragThema: Review: lost Odyssey   Di 9 Jun - 5:02

Lost Odyssey Review


Wer von euch hat sich als kleiner Junge nicht gewünscht unsterblich zu sein?
Bestimmt viele, klar, warum nicht, man kann einfach bei rot über die
Straße gehen, aus dem Flugzeug springen und während der Achterbahnfahrt
einfach so eben aufstehen ohne zu sterben, denn man ist ja schließlich unsterblich.
Aber ist so ein Leben wirklich gut und vorteilhaft? Kann man es dann noch Leben nennen?
Genau darum geht es in dem Xbox360 Spiel „Lost Odyssey“, ein Rundenbasierendes Rollenspiel.

Story
Die Hauptperson die ihr steuert hört auf den Namen „Kaim Agonar“.
Kaim ist eigentlich nur ein Söldner, amnesieerkrankt und unsterblich,
beste Vorraussetzung für einen Söldner, nur ist Kaim selber nicht zufrieden mit seiner
Fähigkeit, Kaim musste zusehen wie er seine Tochter verlor, seine Frau verlor und seine Freunde verlor, doch nicht so gut unsterblich zu sein. Das wäre auch schon der größte
Pluspunkt den Lost Odyssey macht, eine wirklich traurige, und emotionale gute Geschichte
(Wer hier keine Träne vergießt ist einfach kein Mensch Wink )
Auf seiner Reise trifft Kaim noch andere Unsterbliche, wie die selbstbewusste Seth Balmore.
Außerdem trifft Kaim seine Tochter und Enkel im Spiel wieder. Aber ab jetzt halt ich die
Klappe, ich verrat hier sonst nichts mehr, aber eines ist klar, die Story ist wohl eine der besten
In der ganzen Videospielgeschichte. Und damit auch noch ziemlich lang, 4 DVD´s
Sind in der grünen DVD Verpackung enthalten, alle voll mit traurigen aber auch fröhlichen Wendungen J.
Man kann es fast als Final Fantasy 9,5 bezeichnen, die Städte, Ruinen und alles drumherum sehen den von Fianl Fantasy 9 und 10 verdammt ähnlich, aber natürlich gehört Lost Odyssey
nicht zu Square Enix heißgeliebter Final Fantasy Reihe, ich hätte es aber abgekauft.

Grafik
Ein weiterer Pluspunkt ist die erstaunlich gute Grafik, denn sie kann sehr gut die
Atmosphäre des Spiels wiedergeben, ein wahrer Traum aber sind die Zwischensequenzen,
diese sehen aus wie ein guttexturrierter und anspruchsvoller Pixarfilm, blos noch ernster und düsterer ;-). Die Menüs sind hingegen ziemlich schlicht gehalten, sie ähneln wieder einmal
den Final Fantasy spielen. Ansonsten sehen die Zauber und Effekte einfach atemberaubend aus. Sehr schön ist auch, das man alle Accoseries am Charcter sehen kann (z.B. Ohrringe)

Sound
Atemberaubender Orchesterklang, von Nobou Uematsu, ein Komponist der Final Fantasy Fans wohl bekannt sein soll. Das schöne: der Sound gibt die Atmosphäre noch besser wieder als die Grafik. Ein weiteres seltenes Merkmal ist die deutsche (JA DEUTSCHE!)
Sprachausgabe, die Sprecher klingen gut und motiviert.

Gameplay
OK, der wohl wichtigste Faktor im ganzem Spiel ist das Gameplay, welches ich noch mal unterteilen kann.





Die Oberwelt
Anders als in Final Fantasy gibt es keine Oberwelt auf der man frei herum laufen kann.
Die Oberwelt besteht aus einem Menü und der Weltkarte. Die Karte zeigt die Position des
Ortes, und das Menü zeigt den Namen an. Wichtige Orte sind im Menü mit einem Ausrufezeichen markiert.

Städte und Dungeons

In den Städten und Dungeons bewegt man sich wie gewohnt mit dem Analog Stick fort.
Wie bei den meisten Final Fantasy spielen gibt es dort Läden, Gasthäuser, Häuser
und Leute zum sprechen. Einige haben sogar Nebenquests parat, doch diese sind nicht immer
leicht erfüllt, aber man bekommt dennoch ein gute Belohnung für seine Arbeit.
Allerdings kann man die Kamera nur beschränkt bewegen, nicht schlimm da nichts/ wenig im Spiel durch Hindernisse unsichtbar gemacht werden.

Kampfsystem
Manche denken sich jetzt bestimmt: Aha, mit Leuten reden, durch Shops und durch die Stadt
gehen klingt irgendwie wie das berühmte Frauen-Klischee. Genau deswegen gibt es in
Lost Odyssey Kämpfe, in der Art von Final Fantasy 10.
Zu beginn der Runde wählt man einen von 7 Oberbefehlen aus, wie z.B.
-Angriff
-Fähigkeiten
-Magie
-...
Bei den Befehlen Fähigkeiten, Gegenstände und Magie gibt es wieder Untergruppen, in denen sich dann die ausführbaren Befehle befinden.
Danach entscheidet der jeweilige Charackterwert die Reihenfolge, wie angegriffen wird.
Da das alleine Langweilig wäre, gibt es das Fähigkeiten und Ringsystem.
Ringe sind ähnlich wie Accosseris, bloß dass diese ihren Job nicht alleine tun.
Wenn man beim Angriff den rechten Schalter gedrückt hält erscheinen zwei
Ringe, einer innen einer aussen. Wenn sich beide Ringe überlappen, und man den rechten Schalter loslässt, wirkt der auf den Ring gesetzte Effekt, je nachdem wie gut man das getan hat.
Man kann sich Ringe mit Materialien die man gesammelt hat selbst herstellen.
Das einzige besondere was man zu den Fähigkeiten sagen kann ist, dass Unsterbliche ihre Fähigkeiten von den Sterblichen und von Accoseries erst lernen müssen.
Unsterbliche Charaktere stehen ein paar Runden nach ihrem Fall wieder auf.

Sonstiges
Sehr negativ auffallend sind die Speicherpunkte, manchmal liegen zwischen einem Endgegner und einem Speicherpunkt noch glatte 2 Spielstunden. Da Kaim Amnesieerkrankt ist, kann man im laufe des Spiels noch mehr von Kaims errinerrungen freispielen, manche schlecht und manche bis in die Tränen traurig.
Ansonsten ist Lost Odyssey ein sehr gutes Xbox360 Spiel.





Zusammenfassung


+seht gute Story
+lange Spielzeit
+gute Grafik
+guter Sound mit deutscher Sprachausgabe

-schwaches Speichersystem
-Kampfsystem ziemlich fad’
-altmodische Zufallskämpfe

Preis: ca. 50-60 €
Testmuster: Eigenkauf

Review by Coby bzw. Neku/Neku33
PS: mein erster Review, bitte feedback^^
Nach oben Nach unten
Mr M.
Admin
Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 187
Alter : 26
Ort : Heilbronn
Arbeit/Hobbys : Chemielaborant
Laune : Wenn die Bahn fährt und pünktlich ist: GUT
Anmeldedatum : 29.10.08

Charakter der Figur
HP:
1000/1000  (1000/1000)
Level:
1/100  (1/100)
Erfahrung:
18/100  (18/100)

BeitragThema: Re: Review: lost Odyssey   Fr 12 Jun - 0:43

Zuerst Feedback:
+ Gedliedert
+ Umfang

- Rechtschreibfehler [ich mach auch welche, aber 1 - Punkt brauch ich ja ^^]

Ich glaube dass das Spiel ein FF Klon ist, der natürlich gut gemacht ist aber mich jetzt weniger anspricht.
Nach oben Nach unten
CoBY



Männlich
Anzahl der Beiträge : 188
Alter : 22
Ort : Europa...
Arbeit/Hobbys : Fechten, Zocken, Gitarre, Alternative Metall
Anmeldedatum : 28.10.08

Charakter der Figur
HP:
1000/1000  (1000/1000)
Level:
1/100  (1/100)
Erfahrung:
13/100  (13/100)

BeitragThema: Re: Review: lost Odyssey   Mi 17 Jun - 2:57

ich hab ja geschrieben das es wirklich ff nahe kommt
aber deswegen ist es ja so gut
Nach oben Nach unten
HilmiDoruk
Admin
Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 115
Alter : 22
Ort : 41836 Hückelhoven.
Arbeit/Hobbys : Skaten.
Laune : Recht gut.
Anmeldedatum : 28.10.08

Charakter der Figur
HP:
1000/1000  (1000/1000)
Level:
1/100  (1/100)
Erfahrung:
12/100  (12/100)

BeitragThema: Re: Review: lost Odyssey   Mo 22 Jun - 3:32

Gar nicht so schlehct respekt.
Nach oben Nach unten
http://www.ps-gamers.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Review: lost Odyssey   

Nach oben Nach unten
 
Review: lost Odyssey
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Sonic/Anthro-RPG :: Lost Paradise
» Warrior Cats RPG - The lost code
» [unerledigt]These are the things we lost in the fire - Gale Hawthorne

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Playstation Gamers :: Weitere Konsolen :: X-Box & X-Box360-
Gehe zu: